Wachstumskommunikation & Strategieberatung
You Are Viewing

A Blog Post

Deutsche Versicherungen mit Content Strategie

NewsroomWährend manche noch überlegen, wie Sie Marketing für irrelevanten Content betreiben, setzen andere gezielt auf eine Content Strategie. Allerdings mal mehr, mal weniger subtil. Zu den letztgenannten gehören aktuell die deutschen Versicherer. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, baut der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hierzu gerade eine eigene kleine “Nachrichtenfabrik” auf – mit insgesamt 26 Mitarbeitern. Eine ganze Etage in der Berliner Wilhelmstraße kümmert sich fortan darum, positive News und Inhalte zu produzieren. An der Spitze stehen ehemalige Redakteure der FTD, die mit ihren Teams Journalisten und Blogger ebenso bedienen sollen, wie soziale Netzwerke wie Twitter oder Youtube.

Das Projekt trägt den vielversprechenden Titel “Freiräume” und soll vor allem helfen, ein Gegengewicht zum “Empörungsjournalismus” der skandalgebeutelten Branche aufzubauen.

Man darf gegenüber dem Erfolg der Aktion allerdings mehr als Zweifel haben. Schließlich kommt sie mit derselben Feingeistigkeit und Eleganz daher wie Rotlichtreisen nach Budapest. Das Ganze wirkt ein bisschen verzweifelt und weniger nach Strategie, dafür mehr nach Native Advertising – einer neuen Form des Marketings, bei der Werbung im Mantel journalistisch aufbereiteter Geschichten gestreut und mal mehr, mal weniger als solche gekennzeichnet wird.

Doch egal, wie man am Ende auch über mögliche Freiräume denkt: Das Projekt belegt erneut den Trend, dass Unternehmen zunehmend Teil der Medienlandschaft und -akteure werden und nicht bloß Objekt der Berichterstattung. Sei es durch eigene Inhalte oder auf eigenen Plattformen, wie es beispielsweise das Online-Magazin Curved für Base versucht.

[Bildnachweis: fuyu liu by Shutterstock.com]
Kommentar hinterlassen